Du kennst den Spruch: Freunde kann man sich aussuchen, Familie hat man. Ich finde es stimmt! Meine Schwester Kathrin und ich sind so unterschiedlich, dass auch wir eine Zeit brauchten, um wirklich gute Freunde zu werden.

Wie wir das gemacht haben – darum geht es in diesem Podcast. Grundsätzlich haben Menschen unterschiedliche Lebensentwürfe. Das zu tolerieren ist die Basis für echte Geschwisterliebe. Wir haben uns gefragt: “Was eigentlich finden wir an unserer Familie toll oder schön?” Erst wenn Du Dein “Feindbild” wirklich integrieren kannst, ist ein echtes Aufeinander zugehen möglich.

Dazu bedarf es aber noch eines weiteren Elementes: erst wenn Du erkannt hast, was für ein kostbarer Mensch Du selbst bist, kannst Du tolerant auf Deine Geschwister zugehen. Deshalb ist es wichtig, zu allererst an Deinem eigenen Selbstwert zu arbeiten. Ein hohes Selbstwertgefühl öffnet Dein Herz und macht es toleranter.

Drei Schritte brauchst Du, um Geschwister- oder Familienliebe zu entwickeln:

  1. Arbeite an einem hohen Selbstwertgefühl.
  2. Frage Dich: Was schätze ich an meiner Familie? Sehe das Positive und wertschätze es.
  3. Suche Dir unter Deinen Geschwistern eine(n) “Verbündete(n)”

Die Basis jeder Familie ist schließlich Liebe. Sie ist ein wichtiges Element, das immer wieder verbindet.

Wenn Du mehr von mir hören möchtest, dann klicke:
https://beaterecker.com/beate-recker/podcast/

Höre dir die Podcastfolge direkt bei Libsyn an!